/ Steckbrief

Ein Schnelldenker in Adidas Schuhen

Er liebt es, Neues zu entdecken, und Routinearbeit entspricht ihm gar nicht. Doch eine Routine gibt es, die Josua Hunziker viel bedeutet.

Mein Name: Josua Hunziker

Mein Spitzname: Josh

Mein Lieblingsmensch: Das ist einfach - meine Frau Romina natürlich!!

Romina-und-Josh

Mein Lieblingstier: Der Sibirische Tiger

Meine Lieblingsschuhe: Adidas Samba – ich trage momentan schon mindestens mein 5. Paar. Die einzige Routine, die mir wichtig ist.

Meine schönsten Ferien: Unser vierwöchiger Roadtrip durch Australien und Tasmanien 2013

Australien

Da will ich mal noch hin: Kalifornien. Yosemite National Park, San Francisco und ein wenig Silicon Valley

Das kann ich gut: Schnell denken

Das kann ich nicht so gut: Warten, langsam gehen, früh und rasch aufstehen

Das mach ich gern: Neues entdecken. Eigentlich fast alles, was ich noch nie vorher gemacht habe.

Das mach ich nicht gern: Routinearbeit

Was ich eigentlich immer schon mal tun wollte: Helikopter fliegen lernen

Mein Vorbild: Timothy Keller – die Art und Weise, wie er das Evangelium für unsere Zeit und Kultur relevant aufarbeitet, ohne an Substanz zu verlieren, inspiriert mich enorm!

Diese Person würde ich gerne treffen: Bill Gates. Ich würde ihn nach der wahren Windows-Story fragen und mehr über seine Motivation zum heutigen sozialen Engagement herausfinden wollen.

Mein Beruf: Elektro- und Informatikingenieur, momentan tätig als Software-Projektleiter

Was ich eigentlich werden wollte: Rega-Pilot

Meine Aufgaben in FCT: Ich bin verantwortlich für Audio- und Videotechnik an den verschiedenen FCT Standorten. Dazu gehört auch der ganze Bereich von Emails, Website, Livestreams. Ich bin Teil des Worshipteams, des Kommunikationsteam, des Finanzteams, des Standortleitungsteams vom Standort Tägerwilen und Vorstandsmitglied von FCTmedia. In den Sonntag Morgen Gottesdiensten predige ich regelmässig.

Dieser Song läuft gerade: «Last Man Standing» von Johnny Lang

Dieses Buch liegt auf meinem Nachttisch: Keins. Digital lese ich gerade «Total Truth: Liberating Christianity from its Cultural Captivity» von Nancy R. Pearcey und im Auto höre ich das Hörbuch “Mann, unrasiert. Wild, echt und berufen” von Marcel Hager.

Das hab ich immer mit dabei: Meine Brille

Eines meiner persönlichen Erlebnisse mit Gott: Erst kürzlich war ich gemeinsam mit einigen Männern von FCTchurch am XCC Basecamp im Wallis. Ich hätte nie für möglich gehalten, wie tief mich 63 Stunden voller körperlich anstrengender, aber immer symbolischer Aktivitäten gespickt mit geistlichen Impulsen berühren könnten – ich erlebte an diesem Wochenende eine der persönlichsten, tiefsten Begegnungen mit meinem himmlischen Vater meines ganzen Lebens. Mein Herz wurde geheilt von seiner Gewohnheit, sich durch Leistung immer wieder aufs Neue der Liebe des Vaters als würdig erweisen zu wollen. Stattdessen erlebte ich zum ersten Mal die überwältigende Fülle der absolut bedingungslosen Annahme und Freude, die Gott über meiner Person und meinem Leben empfindet. Was mein Verstand schon lange gewusst hatte, ist an diesem Wochenende endlich in meinem Herzen angekommen. Absolutely life-changing!

unrasiert

Ein Schnelldenker in Adidas Schuhen
Teilen

Abonniere den fct blog