/ Steckbrief

Von Kuba über Afrika in die Antarktis

Sie reist gerne und liebt es, unbekannte Länder zu entdecken. Irene Haltmeier kann sich schnell für Neues begeistern, ist vielseitig und braucht Abwechslung.

Mein Name: Irene Haltmeier

Mein Spitzname: Keiner bzw. keinen, den ich noch hören möchte. In der Jungschar: Ringgi und zu Hause: Ire (grässliche aargauische Kürzung jeden Namens)

Meine Lieblingsmenschen: Mein Mann Reto, meine mittlerweile erwachsenen Kinder Daniel und Sandra

009

Mein Lieblingstier: Tukan

Meine Lieblingsschuhe: Offene Sommerschuhe - ja keine hohen Absätze

Meine schönsten Ferien: Eigentlich alle Ferien, sei es Camping oder grosse Reisen, wie die letzte durch Kuba. Ich lebe grundsätzlich von Ferien zu Ferien.

Da will ich mal noch hin: Afrika: Sambia, Botswana, Namibia… immer wieder nach Frankreich

Das kann ich gut: Bei allem Neuen relativ schnell begeistert sein. Ich bin vielseitig und brauche Abwechslung.

Das kann ich nicht so gut: Ordentlich sein, Geduldig sein, Diplomatisch sein

Das mach ich gern: Ferien planen

20160720_150019

Das mach ich nicht gern: Haushalt

Was ich eigentlich immer schon mal tun wollte: Eine Antarktisreise. Früher: Ein eigenes Hotel besitzen/führen

Mein Vorbild: Jeder, der begeistert von und mit Gott durchs Leben geht - auch durch Schwierigkeiten

Diese Person würde ich gerne treffen: Eigentlich niemanden. Vielleicht Papst Franziskus oder Donald Trump - wäre interessant wie sie wirklich sind und was sie wirklich denken. Donald Trump zu treffen wäre etwas gefährlich, da ich nicht gerade diplomatisch bin!

Mein Beruf: Ursprünglich Betriebswirtschafterin (Projektmanagement, Produktionslogistik), heute: Familienfrau, Freiwilligeneinsätze von Buchhaltung über Präsidium der Genossenschaft weitenau bis Plauschnachmittage mit Kindern

Was ich eigentlich werden wollte: Hotelier

Meine Aufgaben in FCT: Ich bin Kassierin beim Hilfswerk FCTrelief und Präsidentin der Genossenschaft weitenau. In den Gebäuden der Genossenschaft befindet sich das gleichnamige Seniorenzentrum, die Kindertagessstätte Hello Kita, sowie der Saal des Standorts Schönenberg. Ich bin Teil des Standortleiterteams vom Standort Romanshorn und des Gemeindeleitungsteams. Ich nehme verschiedene Aufgaben in den Gottesdiensten am Sonntag Morgen wahr, wie beispielsweise Gottesdienstleitung, Türdienst und Bistro, sowie Aushilfe in der KidsChurch (Gottesdienst für die Kinder).

Dieser Song läuft gerade: Keiner

Dieses Buch liegt auf meinem Nachttisch: Da liegen viele - meist Krimis. Ich lese im Moment "Die Erbin" von John Grisham.

Eines meiner persönlichen Erlebnisse mit Gott: Im Bewusstsein, was für ein gutes, unkompliziertes Leben ich lebe, habe ich mich immer wieder gefragt, ob mein Glaube auch Schwierigkeiten standhält. Als ich vor drei Jahren die Diagnose Brustkrebs erhielt, wurde mein Glaube getestet. Ich war selbst überrascht, wie Gott mich während dieser Zeit durchgetragen hat. Ich musste keine Angst haben, weil ich mir sicher war, dass er keine Fehler macht und ich ihm hundertprozentig vertrauen kann. Die Frage nach dem Grund meiner Erkrankung stellte sich bei mir nie. Jetzt im Nachhinein ist mein Glaube stärker als je zuvor.

IMG_0590

Von Kuba über Afrika in die Antarktis
Teilen

Abonniere den fct blog