/ Events

Tee trinken wie die Königin

Die Kaffeepause ist ein Anlass für Frauen jeden Alters, die gerne Gemeinschaft pflegen, sich inspirieren lassen und Freundschaften knüpfen. Dieses Mal gab es keinen Kaffee, sondern echten englischen Schwarztee.

Sie sei zwar nicht besonders schön, aber reich gewesen. Ihr verdankt England eine lange Tradition des Teetrinkens. Die Rede ist von der Portugiesin Katharina von Braganza, die mit dem englischen König Charles II verheiratet war.
"Die Legende besagt, dass Katharina von Braganza einen ganzen Koffer voller Schwarztee dabei hatte, als sie mit dem Schiff in England landete", erzählt Christine Merk. Christine ist gebürtige Engländerin, lebt aber schon seit vielen Jahren in der Schweiz. Obwohl sie viele schweizerische Traditionen angenommen hat, ist das Teetrinken auf englische Art fester Bestandteil ihres Alltags.
In der Kaffeepause erklärte sie rund 20 anwesenden Frauen, wie ein Afternoon Tea nach englischer Tradition zubereitet und genossen wird.
Kaffepause-Rhorn-1
Christine Merk erklärt die Kunst des Teetrinkens / Photo by Ursi Gasser

"Dahinter steckt ja eine ganze Wissenschaft", stellte Ruth Weber amüsiert fest. Der Teekrug muss zuerst vorgewärmt werden. Anschliessend gibt man die Teebeutel hinein und übergiesst sie mit kochendem Wasser. Nach drei bis fünf Minuten Ziehen muss der Tee in der Kanne zuerst mit einem Löffel umgerührt werden.
"Sollte man zuerst die Milch oder den Tee in die Tasse geben?", fragte eine Teilnehmerin. "Das ist Geschmackssache", so die Antwort von Christine Merk. "Früher trank man den Tee aus hauchdünnen Porzellantassen. Da war es nötig, zuerst die Milch hineinzugiessen, um ein Sprengen der Tasse zu vermeiden." Diese Tradition habe sich grösstenteils beibehalten. Bei der Königin von England, Queen Elizabeth II, komme ganz klar zuerst die Milch in die Tasse.

Nach den theoretischen Erklärungen durften die Frauen dann alle eine Tasse des wohlriechenden Five Roses Tea trinken. "Dieser Tee ist mein Favorit", erklärte Christine Merk.
Kaffepause-Rhorn-4
Helene Rohner geniesst den Tee / Photo by Ursi Gasser

Irene Haltmeier ist eine der Organisatorinnen der Kaffeepause. Sie trinkt eigentlich nie Tee mit Milch. "Dieser Tee schmeckt mir aber sogar mit Milch", stellte sie überrascht fest.
Zum Tee gab es auch englische Scones mit Erdbeerkonfitüre und Clotted Cream, sowie die typischen Sandwiches.
Die Frauen servierten einander Tee, plauderten angeregt über ihre Erfahrungen mit verschiedenen Teekulturen in anderen Ländern und genossen die selbstgebackenen Scones.

Kaffepause-Rhorn-2
Ruth Weber schenkt Andrea Hilber eine Tasse Tee ein / Photo by Ursi Gasser

Die Kaffeepause findet an den ersten drei Dienstagen im Monat jeweils am Nachmittag von 14.00-15.00 Uhr in der FCTchurch Romanshorn an der Bahnhofstrasse 40 statt. Ein Anlass für Frauen jeden Alters, die gerne Gemeinschaft pflegen, sich inspirieren lassen und Freundschaften knüpfen.
Das Programm im November und Dezember lädt zum Auftanken, Abschalten und Geniessen ein.

photo_2018-11-06_21-40-20

Ursi Gasser

Ursi Gasser

Frau, Ehefrau, Familienfrau, Pflegefachfrau mit Weiterbildung auf Intensivpflege, freischaffende Journalistin

Mehr lesen
Tee trinken wie die Königin
Teilen

Abonniere den fct blog