/ Steckbrief

Vulkane, Geysire und Isländer Ponies

Bettina Gasser liebt es, in der Natur ihre Seele baumeln zu lassen. Eines Tages möchte sie noch nach Island reisen und die aussergewöhnliche Natur der nordischen Insel bestaunen.

Mein Name: Bettina

Mein Spitzname: Von gewissen Betti oder Tini

Mein Lieblingsmensch: Mein Mann Ramon

Mein Lieblingstier: Keins

Meine Lieblingsschuhe: Sneakers

Meine schönsten Ferien: Drei Monate Amerika, im Camper von Ost nach West mit meinem Mann zusammen, abwechslungsreiche wunderschöne Natur, Westernreiten

IMG_4539-1

Da will ich mal noch hin: Nach Island: Ich möchte Vulkane und Geysire sehen und auf Isländern reiten

Das kann ich gut: Tiefgründige Gespräche führen, an einer Sache dranbleiben

Das kann ich nicht so gut: Multitasking, Smalltalk

Das mach ich gern: Lachen, singen, Zeit mit Gott und meinem Mann verbringen, dichten

PHOTO-2019-02-08-14-43-12

Das mach ich nicht gern: In grösseren Gruppen unterwegs sein, bügeln

Was ich eigentlich immer schon mal tun wollte: Eigentlich mache ich alles, was ich schon immer mal tun wollte. Speziell das Leiten der Anbetung in den Gottesdiensten war ein Herzenswunsch von mir, der sich vor kurzem erfüllt hat. Ich habe bereits Lieder geschrieben, würde diese Fähigkeit aber gerne noch verbessern.

Mein Vorbild: Menschen, bei denen man Jesus im Herzen spürt, Darlene Zschech

Diese Person würde ich gerne treffen: Meinen Schwiegervater im Himmel wieder einmal

Mein Beruf: Physiotherapeutin

Was ich eigentlich werden wollte: Wusste ich nie genau, einmal wollte ich Profireiterin werden. Darum bin ich dann in den Pferdesport.

Meine Aufgaben in FCT: Ich bin mit meinem Mann zusammen für den Bereich "Beamer" verantwortlich. Beamer kommen in unseren Sonntagmorgen Gottesdiensten während der Anbetung zum Einsatz, wo die Liedtexte auf Leinwand gebeamt werden, so dass die Gottesdienstbesucher den Text mitsingen können. Wir machen unter anderem die Einteilung der Freiwilligen, die den Beamer bedienen oder passen Liedtexte an. Ich bin ausserdem im Reinigungsteam und am Sonntagmorgen in der Anbetung im Einsatz.

Dieser Song läuft gerade: Mein Mann Ramon übt gerade auf der E-Gitarre das Lied „Gott ists möglich“

Dieses Buch liegt auf meinem Nachttisch: Bücher liegen bei mir nicht auf, sondern im Nachttisch: Die Bibel, Topfit mit Vitaminen, Nemo voll versöhnt, Natürliche Familienplanung

Das hab ich immer mit dabei: Haargummi

Eines meiner persönlichen Erlebnisse mit Gott: Von 2008 bis 2018 habe ich nach dem Ausstieg aus dem Pferdesport und einer Identitätskrise eine geniale Wiederherstellung durch den himmlischen Vater erlebt. Innere starke seelische Schmerzen sind verschwunden. Gott hat mich an die Hand genommen und Schritt für Schritt geführt. Er hat mir zur richtigen Zeit die richtigen Menschen zur Seite gestellt, die mir ein weiteres Puzzleteil mitgegeben haben. Nach diesen zehn Jahren spüre ich keinen inneren Mangel mehr. Ich weiss wer ich bin, ich fühle mich angenommen und geliebt von meinem himmlischen Vater. Ich weiss, wie wertvoll ich in den Augen Gottes bin. Ich bin versöhnt mit mir und meiner Vergangenheit und habe mich angenommen, so einzigartig wie mich Gott gemacht hat.

IMG_5059

Vulkane, Geysire und Isländer Ponies
Teilen

Abonniere den fct blog