/ Steckbrief

Mit Ausdauer dem Gipfelkreuz zu

Simone liebt die Berge. Sie hat Ausdauer und Disziplin. Was sie immer schon mal tun wollte: Einen Viertausender besteigen.

Mein Name: Simone Brügger – Roth

Mein Spitzname: Keiner (früher in der Schule wurde ich Zwerg genannt, was gar nicht toll war)

Mein Lieblingsmensch: mein Mann Michael

20190124_134240

Mein Lieblingstier: Pinguin

Meine Lieblingsschuhe: immer mal wieder andere...

Meine schönsten Ferien: eine Woche Bergsteigen im Bernina Gebiet im Jahr 2010

Da will ich mal noch hin: nach Sambia, um das Hilfswerk FCTrelief nochmals zu sehen und zu staunen, was in den Jahren gewachsen und entstanden ist

Das kann ich gut: Verschiedene Dinge gleichzeitig tun, singen, früh am Abend schlafen gehen, meinen inneren Schweinehund überwinden (meistens...)

Das kann ich nicht so gut: "Plämperlen"

Das mach ich gern: Gott mit Liedern anbeten, wandern, Velotouren unternehmen, schwimmen, in der Natur unterwegs sein, Wildkräuter sammeln

Foto-2

Das mach ich nicht gern: Warten, nichts tun

Was ich eigentlich immer schon mal tun wollte: Einen Viertausender besteigen

Mein Vorbild: Menschen, die fest im Glauben stehen, eine Weitsicht für Gottes Pläne haben und mich ermutigen können

Diese Person würde ich gerne treffen: Jackie Pullinger

Mein Beruf: Pflegefachfrau HF, Wundexpertin

Was ich eigentlich werden wollte: Ich wollte eigentlich schon immer Pflegefachfrau werden

Meine Aufgaben in FCT: Ich bin im Reinigungsteam am Standort Münchwilen und bin ein Teil vom Anbetungsteam in den Gottesdiensten am Sonntagmorgen. Neu möchte ich mich in der Seniorenarbeit investieren.

Dieser Song läuft gerade: "Every Praise"

Dieses Buch liegt auf meinem Nachttisch: Verschiedene: "Jesus" von T. Keller, "Leben mit Vision" von Rick Warren, "Durchbruchdenken" (Breakthrough Thinking) von Dr. Jonathan David

Das hab ich immer mit dabei: Mich selber

Eines meiner persönlichen Erlebnisse mit Gott:
In meinem Leben durfte ich immer wieder Gottes Führung, seine Gnade und neue Hoffnung erfahren, besonders in schwierigen Zeiten. Dadurch ist das Vertrauen und die Gewissheit gewachsen, dass er alles in seiner Hand hat, was auch immer geschieht.
Er hat mich zu der Person gemacht, die ich heute sein darf. Wie in Psalm 103 steht: In dunkeln Tälern ist er immer da. Zu wissen, dass Gott ALLES weiss, gibt mir Ruhe.

Foto

Mit Ausdauer dem Gipfelkreuz zu
Teilen

Abonniere den fct blog