/ Steckbrief

In Sandalen die Polarlichter sehen

Redaktions-Team Redaktions-Team

Monika Schefer trägt am liebsten Sandalen an den Füssen. Sie ist erfinderisch, eine tiefgründige Person und wollte schon immer mal die Polarlichter sehen.

Mein Name: Monika Schefer

Mein Spitzname: Keiner

Mein Lieblingsmensch: Nahe Familienangehörige und meine geistliche Familie

Mein Lieblingstier: Jedes Tier hat etwas Faszinierendes an sich

Meine Lieblingsschuhe: Sandalen

Meine schönsten Ferien: Israel und Sinai, Syrien und Petra in Jordanien, Wandern und Zelten in Island, Wander-/Velo-/Kanutour in Polen, Velotour durch Irland und einige mehr

-cid__16e750f93742e6950751_

Da will ich mal noch hin: Vieles wäre eine Reise wert, ich muss aber nicht die ganze Welt gesehen haben.

Das kann ich gut: In meinem Single-Haushalt kann ich problemlos (fast) alles alleine effizient erledigen, manchmal auch mit etwas Erfindungsgabe und Improvisation.

Das kann ich nicht so gut: Small Talk, auf andere zugehen, spontan etwas Tiefgründiges formulieren

Das mach ich gern: Mich in der Natur bewegen, singen, lesen, und vieles mehr

-cid__16e750deb0a7c1c9f351_

Das mach ich nicht gern: Amtliche Telefonanrufe erledigen, schriftliche Dinge wie diesen Steckbrief

Was ich eigentlich immer schon mal tun wollte: Die Polarlichter sehen

Mein Vorbild: Menschen, die mich in der Nachfolge Jesu herausfordern

Diese Person würde ich gerne treffen: Die Person Maria aus der Bibel, die Mutter von Jesus

Mein Beruf: Ich war mein ganzes Berufsleben lang Logopädin für Kinder zwischen etwa drei und dreizehn Jahren.

Was ich eigentlich werden wollte: Mit meinen vielen Interessen und meinen breit gefächerten Fähigkeiten hatte ich die Qual der Wahl zwischen Naturwissenschaften, Sprachen und Sozialem. Aber durch Gottes Gnade durfte ich meinen sinnvollen und erfüllenden Beruf finden und ausüben.

IMG-20160908-WA0004

Meine Aufgaben in FCT: Ich bin Teil des Worship-/Beamer-Teams und im Team für die Kaffeepause für Frauen am Mittwochmorgen am Standort Romanshorn

Dieser Song läuft gerade: Ausser den zu lernenden Worship-Songs kaum einer, ab und zu höre ich Klassische Musik

Dieses Buch liegt auf meinem Nachttisch: Keines, ich lese nicht im Bett.

Das hab ich immer mit dabei: Meine Brille

Monika

Eines meiner persönlichen Erlebnisse mit Gott: Im Alltag erlebe ich Gott immer wieder, auch in Kleinigkeiten, zum Beispiel, dass ich plötzlich "weiss", wie ein Problem zu lösen ist.
Aber was mich einfach tief berührt, ist, wie Gott über längere Zeit an meinem Herzen gearbeitet hat, und ich mir nun ohne Misstrauen und unabhängig von Umständen oder Leistung seiner Liebe, Güte und Gnade gewiss bin, für alle Menschen, auch für mich.

Was schätzt du an Monika? Was macht sie einzigartig?
Ermutige Monika, indem du einen wertschätzenden Kommentar hier auf dem Blog hinterlässt!

In Sandalen die Polarlichter sehen
Teilen

Abonniere den fct blog