/ Inspiration

Wir sollten über Relevanz reden (Teil 3)

Ramon Baumann Ramon Baumann

Und wenn wir es dann ins Auge des Sturms geschafft haben und die gewaltige Stille uns auf unser nacktes Dasein zurückwirft, dröhnt die Frage aller Fragen in unseren innersten Ohren: «Was bleibt?», und wir sehen, wie Michelangelos Finger Gottes die Enter-Taste drückt, um uns die Quittung unseres Lebens zu präsentieren... Wie wird deine Bilanz lauten?

Es wird ein Geheimnis bleiben, weshalb dieser Stoff von jeher die Menschheit in seinen Bann gezogen hat. Weil sich aber dieses eigenartige Edelmetall im Laufe der Bildung unseres Planeten in die Erdkruste eingrub, müssen für die Gewinnung von ein paar Gramm Gold Tonnen an Gestein verschoben oder Sand gewaschen werden — Tonnen von Schutt für wenige Nuggets.
(Ein interessanter Aspekt ist, dass beim Schürfen von Kryptowährungen durch die Blockchain-Technologie statt Gestein eine Unmenge an Energie aufgewendet werden muss, damit in sogenannten Serverfarmen ein paar digitale Coins abgeworfen werden können...)

Analoge Beispiele im kleineren Rahmen bilden seit der Antike die Gewinnung von Olivenöl (ca. 5 Kilogramm Oliven für einen Liter, jungfräulich oder nicht sei dahingestellt) oder die Herstellung von Parfüm in allen Variationen: Destillation, Mazeration, Effleurage, Extraktion oder das bereits oben erwähnte Auspressen.

martin-knize-DQpHtE5WY-U-unsplash

Vom Melitta-Filter des Lebens

Welchen Verarbeitungsprozess nun Gott in welcher Phase deines Lebens auch immer bestimmt hat, bleibt eine Sache zwischen IHM und dir. Und doch ist das Ziel für alle gleich: Welcher Gewinn verbleibt am Schluss unter dem Strich? (Das unter der Erde wird dann definitiv wertlos sein.) Jesus spricht von «Schätzen im Himmel», welche wir sammeln können, nachdem wir «wie durch Feuer» hindurch geläutert worden sind. Seien wir gespannt, wieviel Relevantes summa summarum von unserem Dasein aufgehäuft werden konnte: Ob wir ein Duftopfer waren, köstliches Öl oder glänzendes Gold... (Na, klingelt da was? Genau: Das Geschenk-Set der Weisen aus dem Morgenland!)

Natürlich bleibt Jesus selbst der Massstab: ER ist die Quintessenz allen Seins, die Reinheit in Person, die Vollendung an sich. IHN sollen wir zum Vorbild nehmen, wenn wir nach Höherem und maximaler spiritueller Gewinnausschüttung streben. Alles andere, alle andern sind: irrelevant. Möge es dir vergönnt sein, durch IHN das Maximum aus deinem Leben herausgeholt zu haben.

Ach ja, und dann war da noch das Literarische...
Seit Gutenberg und seiner Erfindung des Buchdrucks ist leider auch in den Myriaden von Buchstaben und Wörtern und Druckerzeugnissen bis hin zum ganzen Getippse in den Asocial Media Unmengen an Schund produziert worden.

Und so bleibt auch für mich als Verfasser dieses Artikels am Schluss jene Frage, die sich wie die Sphinx vor einem auftürmt und der ich mich unausweichlich stellen muss:
Leuchtet zwischen den Zeilen hindurch der Glanz der Relevanz?

Nun, es sei in aller Demut festgestellt: Probably not...

HE decides.

Ramon Baumann

Ramon Baumann

noTka AirBnC | TriEthnical Cosmopolitan | Husband to Erika | Prodigal Son | Sheep #100 | Apologist | Serendipity Lover | Flotsam/Jetsam Gatherer | Life Is A Palimpsest

Mehr lesen
Wir sollten über Relevanz reden (Teil 3)
Teilen