Ein Interview mit FCTchurch

Wofür steht die Abkürzung FCT? Was hat es mit den Standorten auf sich? Wir haben FCTchurch ein paar Fragen gestellt. Lies hier die Antworten!

Was ist FCTchurch?

FCTchurch, das sind Menschen. Menschen wie du und ich. Menschen mit Ängsten, mit Fragen, mit Zweifeln, Menschen, die glauben. Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen. Menschen mit unterschiedlichem Alter, unterschiedlicher Herkunft und Hautfarbe. Menschen mit einer Hoffnung. Menschen, die in ihrer Beziehung zu Gott eine Heimat und Kraft für den Alltag gefunden haben.
Sie alle machen FCTchurch zu dem, was es ist: Eine Kirche. FCTchurch ist offen für alle. Jeder ist willkommen, jeder darf reinschnuppern, sich ein Bild machen, hinterfragen, zweifeln, und glauben! Zweifeln erlaubt - Glauben auch. Das ist ein Leitsatz von FCTchurch.

Für wen ist FCTchurch?

FCTchurch ist ein Ort für alle Menschen und alle Generationen. Besonders für die Menschen, die Fragen an das Leben haben und auf der Suche sind. Vielleicht suchen sie nach dem Sinn des Lebens, nach Identität, nach Zugehörigkeit. Oder sie suchen nach einem Ort, der ihren Kindern Werte vermittelt. Vielleicht sind sie auf der Suche, und wissen selbst nicht, wonach sie suchen.

timelapse photo of people passing the street
Photo by mauro mora / Unsplash

Was ist eure Vision?

FCT ist eine Abkürzung und bedeutet "Für Christus Total". Christus, damit ist Jesus Christus gemeint. "Es ist unsere Vision, dass Menschen Jesus neu entdecken dürfen", sagte Emanuel Hunziker, der gemeinsam mit seiner Frau Joanna Hunziker-Merk die Kirche leitet. Für Christus zu leben bedeutet, den Glauben an Jesus Christus und seine Auswirkungen im Leben zu entdecken. Wir sind überzeugt davon und haben persönlich erfahren, wie der Glaube an Jesus Leben verändern kann. Nicht auf alle Fragen gibt es eine Antwort. Aber es gibt eine Hoffnung, die trotz Schwierigkeiten auf Gott vertraut. Es gibt eine Liebe, die bedingungslos ist. Es gibt ein Leben, das zu leben es sich lohnt. Es gibt eine Identität, die nicht auf Leistung oder Likes beruht. Anstelle der Einsamkeit gibt es eine Familie.

Wir träumen von einer dynamischen, lebendigen und modernen Kirche, in der Freundschaften und Beziehungen untereinander und zu Gott das Wichtigste sind. Jeder soll die Liebe, die Gott zu ihm hat, erleben.
Wir wollen eine Kirche sein, die Menschen in Not unterstützt und sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt.

Wir wollen mehr sein als ein Verein Gleichgesinnter. Wir wünschen uns, dass Kirche ein Zuhause ist, wie eine Familie, zu der jeder dazustossen darf, der das möchte.
Wir möchten grundsätzlich positiv sein. Wir möchten einander ermutigen und anfeuern.
Gott möchten wir Grosses zutrauen und deshalb mutig sein. Für die Kirche möchten wir gerne unser Bestes geben. Wir glauben, dass es besser ist, Dinge gemeinsam zu tun als alleine. Darum möchten wir uns gegenseitig ermutigen, nicht stehen zu bleiben, sondern den nächsten Schritt zu tun.

people running on road during daytime
Photo by Mārtiņš Zemlickis / Unsplash

Es ist unser Traum, echt und authentisch zu leben. Dass nicht Perfektion zählt, sondern Ehrlichkeit und Offenheit entscheidend sind.
Wir wollen eine Kultur der Ehre leben, in der jeder Mensch geehrt und geschätzt wird, unabhängig von seiner Geschichte, seinen Ansichten und seiner Leistung.
Wir wünschen uns, dass Leidenschaft uns antreibt. Dass die Liebe zu Gott, den Menschen und der Kirche unsere Motivation und unser Antrieb sein darf.

Was glaubt ihr?

Wir glauben an den einen ewigen Gott der Bibel, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Der Glaube an das Gute im Menschen mag zwar hoffnungsvoll scheinen, doch es zeigt sich überall, zu welchen Grausamkeiten wir Menschen fähig sind. Wir glauben, dass ein Grund für all das Böse die Trennung der Menschen von Gott, ihrem Schöpfer ist. Um die Beziehung zwischen Gott und den Menschen wieder zu ermöglichen, hat Gott seinen Sohn, Jesus, in die Welt gesandt. Jesus bezahlte mit seinem eigenen Leben für die Schuld der ganzen Menschheit. Damit machte er die Beziehung zwischen Gott und den Menschen wieder möglich. Er ist nicht nur gestorben, sondern auch von den Toten auferstanden und lebt heute noch. Er hat uns seinen Geist gegeben, den Heiligen Geist. Der Heilige Geist lebt in den Menschen, die an ihn glauben und gibt ihnen alles, was sie zum Leben brauchen, unter anderem übernatürliche Hoffnung in Schwierigkeiten und übernatürliche Kraft in Herausforderungen.

worms eye view photography of eagle flying across the sky
Photo by Rachel Pfuetzner / Unsplash

Wie ist FCTchurch entstanden?

FCTchurch ist dem Verband Schweizerischer Pfingstmission (SPM) angeschlossen und ist eine reformierte Freikirche. Oft wird sie auch "Gemeinde" genannt. Dieses Wort ist weit verbreitet, aber auch missverständlich, da sich die politische Gemeinde auch "Gemeinde" nennt. Darum wird hier im Artikel meistens das Wort "Kirche" verwendet. Eine Freikirche zu sein bedeutet unter anderem auch, dass sie nicht finanziell vom Staat unterstützt wird. FCTchurch lebt vom freiwilligen Engagement, Kollekten und Spenden. Wir freuen uns über jede Art der Unterstützung und Mitarbeit.

Vor 24 Jahren übernahm das Pastorenehepaar Heiner und Christine Merk die Pfingstgemeinde in Romanshorn, damals "Christuszentrum" genannt. Heiner Merk wurde später Regionalleiter im Verband der Schweizerischen Pfingstmission. In dieser Rolle wurde er von einer anderen Kirche in der Region um Hilfe gebeten. Die Kirche steckte in Schwierigkeiten und war klein. Weil sie kaum mehr über eigene Ressourcen verfügte, gliederte Heiner Merk diese Kirche der bereits bestehenden Kirche in Romanshorn an.
Damit war der Grundstein für das strukturelle Konzept von FCTchurch gelegt: Eine Kirche mit mehreren Standorten.

blue and white plastic toy
Photo by Sheldon Nunes / Unsplash

Das Konzept bewährte sich. Es konnten neue Ressourcen freigesetzt werden, neue Hoffnung keimte auf. Als weitere Kirchen mit Schwierigkeiten bei Heiner Merk um Hilfe baten, ging er nach demselben Prinzip vor und integrierte diese ebenfalls in die bereits bestehende. So kamen in den folgenden Jahren zwei weitere Standorte dazu. Tägerwilen ist der fünfte und jüngste Standort. Er wurde vor drei Jahren neu gegründet.

Warum fünf Standorte?

Nach dieser ersten Pionierzeit ist aus den fünf verschiedenen Kirchen eine einzige Kirche mit fünf Standorten entstanden. Diese Kirche wird vom Leiterehepaar Joanna und Emanuel Hunziker geleitet.
Jeder Standort wird von einem lokalen Team geleitet und unterscheidet sich von den anderen in Bezug auf seine Grösse, seine Stärken, Chancen und Herausforderungen.
In den kommenden Wochen wird jeder Standort einzeln hier auf dem Blog vorgestellt.

Was alle Standorte verbindet, ist die Liebe zu Gott und ihre herzlichen Beziehungen untereinander. Die Menschen setzen sich ein für andere Menschen an ihrem eigenen Wohnort und an ihrem eigenen Standort, aber sie denken auch weiter. Menschen aus anderen Regionen und Nationen liegen ihnen am Herzen.

desk globe on table
Photo by Kyle Glenn / Unsplash

Darf ich vorbeikommen?

In FCTchurch findet grundsätzlich an jedem Sonntag an jedem Standort ein Gottesdienst um 10.00 Uhr statt. Wo du auch immer lebst und wohnst, was dich auch immer beschäftigt, du bist herzlich eingeladen, einen dieser Gottesdienste zu besuchen!
Alle weiteren Informationen findest du im Kalender.