/ Eröffnung Café

Es ist Zeit für ein Café

Kostbar Plaudern, Geniessen, Kennenlernen - Larissa Lengg lässt mit der Eröffnung ihres Cafés eine Vision zur Realität werden.

Das Café wird idyllisch am Bach zwischen Bäumen liegen. Nur wenige Meter vom Seerhein entfernt, direkt am Bodenseefahrradweg, ist der ideale Ort für ein gemütliches Café - so die Idee. "CaféZeit" ist der Name des neuen Cafés, das am Entstehen ist.

photo5967497071269358727

2015 konnten Larissa und Steve Lengg ein Haus mit viel Umschwung in Tägerwilen erwerben. Schnell war für sie klar, dass sie die Möglichkeiten, welche das Haus bietet, nicht nur für sich selbst nutzen möchten.

Was mit einer Vision startete, wird nun bald Realität. Larissa und Steve sind fleissig am Planen, Bauen, Streichen, Einkaufen und bald Dekorieren. Das Eröffnungsdatum steht noch nicht fest, es wird Ende Mai oder Juni sein.

Im Haus entsteht der Caféraum mit Theke. Der Garten, überdacht, am langen Tisch oder gemütlich im Freien, lädt zum Verweilen ein. Die Kuchen werden selbstgemacht und hauptsächlich von Personen aus Tägerwilen liebevoll hergestellt sein. Deshalb wird das CaféZeit vorwiegend an warmen Tagen geöffnet sein. Es wird zu Beginn keine fixen Öffnungszeiten geben - diese werden jeweils auf der Website publiziert. Oder man kann sich auch beim Vorbeispazieren überraschen lassen, ob das "Geöffnet"-Schild draussen steht.

cafezeit-1

Larissa erzählt über ihre Vision: "Das Café soll ein Ort sein, um zu Geniessen und zu Entspannen. Ein Ort, wo Menschen zusammen kommen und - wer weiss -, wo neue Freundschaften geknüpft werden können. Nebst Kaffee und Kuchen sind wir auch gerne für ein Gespräch oder ein Gebet da, wenn dies gewünscht wird. Dafür stehen die Schlagwörter Kostbar Plaudern, Geniessen und Kennenlernen."

Larissa ist es bewusst, dass sie Verantwortung für Menschen trägt, die wenig haben oder in Not sind: "Deshalb werden wir mit dem CaféZeit unser Hilfswerk FCTrelief unterstützen."