/ Münchwilen

Umbau und Ausbau

Ein WOW zum neuen alten Saal! Am Standort Münchwilen waren die lokalen Gemeindemitglieder sehr fleissig... et voilà! Was für eine Veränderung!

Der alte Saal erscheint renoviert und sieht ganz anders aus. Die Wände sind frisch gestrichen, eine neue Leinwand ist montiert. Die Stühle vom Standort Schönenberg und Romanshorn, die dort vorläufig nicht gebraucht werden, wirken frisch und modern. Das Bistro ist nicht wiederzuerkennen.

Ein paar Stimmen nach dem Gottesdienst vom 18.März 2018:

  • Jona Meier (9): „Die neue Gemeinde finde ich gut, gefällt mir. Auch das Schlagzeug auf der anderen Seite vom Klavier. Die Stühle und Tische gefallen mir.“

  • Ramona Vogler (31): „Wir hatten gestern hier zum ersten Mal BYA (Treffen der jungen Erwachsenen). Als ich reinkam, hat es mich fast umgehauen, es ist mega! So schön, es lädt ein, ist gemütlich, die warmen Farben, das Holz, wow! Im Gegensatz zu vorher ist es ein riesiger Unterschied und jetzt ist es wie in einem Café.“

  • Denise Gasser (32): „Der Raum ist so geworden, wie ich es mir nie hätte vorstellen können! Finde es mega cool, wie es geworden ist. Wir haben gelacht, denn die Münchwiler sitzen nun noch länger als sonst schon, es ist gemütlich und sieht aus wie ein Café.“

  • Ruedi Minder (45): „Was hab ich empfunden, als ich rein kam? Heimelig, schön, lädt zum Verweilen ein. Besonders das Holz gefällt mir, das macht es so warm und die Beleuchtung dazu. Das Bistro ist einladend und lässt einen die Zeit vergessen. Müssen schauen, dass wir dann mal nach Hause kommen! Weiter ist mir die Infowand mit der gelben Farbe aufgefallen, das leuchtet, auch mit den Schriftzügen ist es gut. So sieht man die Infos auf einen Blick.»

Nun sind wir gespannt auf die weiteren Renovationsarbeiten im Treppenhaus und an der Aussenfassade in den kommenden Monaten. Applaus für die tatkräftigen Mitarbeiter und ein weiteres Lob an Markus Gehret für seine Planung und Umsetzung!