/ Münchwilen

Tannentee, Gersotto und Blasmusik

Gemütlich, fröhlich und familiär war die Stimmung am Frühlingsfest in der FCTchurch in Münchwilen. Anlass zur Feier gab die Renovation des Gemeindegebäudes.

Ein Blogbeitrag von Andrea Gehret, Fotos von Joel Gasser und Lukas Gasser.

Die Stimmung ist ausgelassen und erwartungsvoll. Endlich ist das grosse Fest da.
Liebevoll dekorierte Festbänke, ein Grill, grosse Kochtöpfe und sogar ein Kinderkarussell stehen bereit. Einige Mitglieder der FCTchurch Münchwilen machen noch die letzten Handgriffe, um in Kürze die ersten Gäste des Frühlingsfestes zu empfangen.

Anlass zur Feier gab die Renovation des Gemeindegebäudes. Nicht nur aussen erstrahlt das Haus in neuer Farbe, sondern auch im Innern wurde vieles erneuert und umgestaltet.
«Ich bin schon so oft an diesem Gebäude vorbeigefahren, aber mir war nicht bewusst, dass sich hinter dessen Mauern ein so grosser und moderner Saal befindet», meinte eine Besucherin begeistert.

FCTchurch-Mu-nchwilen-4-1
FCTchurch-Mu-nchwilen-5
ND6_7391-1

Den Auftakt zum Fest machte die Musikharmonie Münchwilen mit festlicher Blasmusik. Im Hintergrund wurde bereits fleissig das Mittagessen vorbereitet und ein köstlicher Duft liess bei den Gästen Appetit aufkommen.

PHOTO-2019-05-22-12-13-06

Allmählich füllte sich die Festwirtschaft und die Leute kamen in den Genuss eines leckeren Essens, frisch zubereitet vom Kochclub Münchwilen unter der Leitung von Barbara Dux.
Zusammen mit ihrem Team kreierte sie ein herzhaftes Gersotto und einen Hamburger mit hausgemachtem Ketchup.
Das Dessertbuffet mit Brownies aus Süsskartoffeln und Bananen-Sushi rundete das Menu ab.
«Das Essen ist uns wirklich gelungen», freute sich Barbara Dux.

ND6_7353
ND6_7384
ND6_7385

Ganz besonders erfreut waren auch die kleinen Gäste, wenn sie das Kinderkarussell hinter dem Festzelt entdeckten. Fast pausenlos drehte es sich im Kreis und sorgte für fröhliches Gelächter.
Zudem konnten die Kinder am Nachmittag zusammen mit dem Leiterteam der Entdecker-Jungschi ein Feuer anzünden und darauf einen Tannentee, sowie Schlangenbrot zubereiten. Wer sich traute, durfte unter Anleitung sogar Holz mit einem Beil spalten.

ND6_7407

«Schaut mal, wir haben ein richtiges Feuer gemacht», freut sich ein Junge und hüpft fröhlich an den Festbänken vorbei.
«Es begeistert mich jedes Mal, wenn die Kinder aufmerksam zuhören, was wir ihnen vermitteln wollen und sie neugierig ausprobieren und entdecken», so Corina Gasser, Hauptleiterin der Entdecker-Jungschi.

ND6_7487
ND6_7497
ND6_7399

Ein weiteres Highlight des Tages war der Auftritt der FCT Church Band, die mit ihren rockigen Rhythmen die Gäste zum Tanzen einlud. Gross und Klein bewegten sich zu einigen Klassikern wie «Jailhouse Rock», «Sweet home Alabama» oder «Stand by me» durch den grossen Saal und liessen sich von der Musik mitreissen.
Mit dem Gottesdienst am Sonntagmorgen und dem anschliessenden Mittagessen wurde das Frühlingsfest abgerundet.

Die Motivation, weitere solche Anlässe durchzuführen, ist gross:
«Mein Wunsch wäre es, dieses Frühlingsfest als festen Bestandteil unserer Jahresplanung zu etablieren. Der heutige Tag war ein guter Anfang, auf dem wir aufbauen und weitere öffentliche Anlässe durchführen können, um unsere Präsenz im Dorf und der näheren Umgebung zu stärken», visionierte der Standortleiter, Walter Gasser.

Reto Gerzner, der Hauptorganisator des Frühlingsfestes, freute sich: «Gemeinsam haben wir dieses Fest auf die Beine gestellt, viele haben mitangepackt und durften die Gemeinschaft geniessen. Wir konnten Freunde, Nachbarn und Bekannte einladen und zeigen, wer wir als FCTchurch sind. Ich hoffe, dass wir an weiteren Anlässen noch mehr Menschen aus unserer Umgebung und unserem Dorf empfangen dürfen.»

Tannentee, Gersotto und Blasmusik
Teilen

Abonniere den fct blog